Isoglykämische Ernährung . . . Alles, was Sie wissen müssen !!!

Die sogenannte isoglykämische Ernährung setzt sich als Ziel die maximal mögliche Verbesserung der Gesundheit indem sie die höchsten Energiewerte mit dem geringsten Gewicht kombiniert. Dazu sind natürlich die richtigen Kombinationen von Nahrungsmitteln wichtig …Isoglykämische_Ernährung-phen-deutschland

  • Die Idee hinter der isoglykämischen Ernährung …

Diese Ernährung wurde von dem Arzt Fädon Hadjipanajotiou – Lindberg entwickelt und konzentriert sich auf die richtige Balance in der Aufnahme von Kohlenhydraten, Proteinen und Fett. Das bedeutet also, dass fast 50% der Energie, die der menschliche Organismus von den Nahrungsmitteln braucht, von Kohlenhydraten, die einen niedrigen glykämischen Index haben und zu 30% von Proteinen stammen soll. Der Rest der Energie kommt dann von Fett.

  • Welche sind die Regeln, die die Isoglykämische Ernährung setzt ???

  1. Fette, die konsumiert werden, müssen ungesättigt sein, also von Fischen oder pflanzlichen Quellen stammen. Gesättigte Fette sollten vermieden werden.
  2. Der Konsum von Alkohol sollte reduziert werden. Berechnen Sie, dass ungefähr ein Glas Wein erlaubt ist.
  3. Alle Mahlzeiten müssen Proteine enthalten.
  4. Die Größe der Mahlzeiten darf größer sein als die eigene Handfläche.
  5. Es darf keine Mahlzeit ausgelassen werden.
  6. Die Kohlenhydrate, die konsumiert werden, müssen alle einen niedrigen glykämischen Index haben.
  7. Vermeiden Sie Salz zu konsumieren.
  8. Scharfe Gewürze, Essig, Knoblauch und Zitrone können an alle Soßen addiert werden.
  9. Vermeiden Sie Brot zu essen (besonders nach einer Mahlzeit).

( !!! ) : In der isoglykämischen Ernährung dürfen kein Kaffee, kein Tee und keine Vollmilch konsumiert werden!!!

  • Wie sieht die Ernährungspyramide der isoglykämischen Diät aus ???

Die Basis der Pyramide (also 2/3 der Mahlzeiten) : Hülsenfrüchte, Obst, das einen niedrigen oder glykämischen Index haben und Gemüse.

Weiter oben befinden sich (1/3 der Mahlzeiten) : also die Nahrungsmittel die reich an Protein und ungesättigten Fetten (also Huhn, Fisch, Fleisch, Jogurt und Eier) sind.

Dann befinden sich noch unbearbeiteter Reis, Vollkorngetreide, Brot und Nudeln in der Ernährungspyramide der isoglykämischen Ernährung.

Fast an der Spitze der Ernährungspyramide der isoglykämischen Diät befinden sich die gesättigten Fette (also Nüsse, Rapsöl, Olivenöl und fette Fische).

An der Spitze der Pyramide befinden sich Weißbrot, Zucker, Kartoffeln und weißes Mehl.

( !!! ) : Die Nahrungsmittel, die sich in den 2 vorletzten Ebenen der Pyramide befinden, dürfen nur ein mal pro Tag konsumiert werden !!!

  • Welche sind die Resultate der isoglykämischen Diät ???

Diese Ernährungsweise kann die Erhöhung des Blutzuckerspiegels verhindern. Es handelt sich um eine Ernährung, die ausgeglichen ist und auch zur Gewichtsabnahme führen kann. Die Gewichtsabnahme kann natürlich je nach der Stoffwechselrate der jeweiligen Person, der Kalorien, die verbraucht werden und die körperliche Aktivität variieren.

Uncategorized

Comments are closed.